Ausbildung zur Verbandskosmetik

Warum Verbandskosmetiker/in werden?

 

Sie erlernen die Tätigkeit nach der Norm BSO 2011. Eine Voraussetzung für rechtlich zertifiziertes Arbeiten.
Die Ausbildung kann nur bei einer dem Bundesverband Kosmetik angeschlossenen und zertifizierten Verbandsschule des Bundesverbandes absolviert werden. 

Unsere Seminare werden ausnahmslos nach der Norm und den Vorschriften des Bundesverbandes Kosmetik und Fußpflegebetriebe Deutschlands e.V. durchgeführt. Dies garantiert Ihnen die bestmögliche Ausbildung, die Sie in diesem Bereich erhalten können.

Mit einer Berufsurkunde vom Bundesverband Kosmetik und Fußpflegebetriebe Deutschlands e.V. weisen Sie Ihre hohe Qualifikation nach, ob im Bereich zukünftiger Selbständigkeit oder als Angestellter liegen Ihre Chancen ganz weit vorn.

Das Berufsbild umfasst die Kosmetik auf einem in der Bundesrepublik Deutschland alleinstehenden hohem Niveau. Der vom Bundesverband lizenzierte Beruf wird international/weltweit anerkannt.

Der theoretische Teil Ihrer Ausbildung ist in fünf Lernbereiche aufgeteilt. Bei Ausbildungsbeginn erhalten Sie ein ausführliches Ausbildungsskript inklusive Fragebögen zur Vertiefung des gelernten und zur Prüfungsvorbereitung. 

Der praktische Teil Ihrer Ausbildung beinhaltet Behandlungen in der Gruppe, das Arbeiten, Behandeln an Modellen. Unter Anleitung und Aufsicht eines erfahrenen Dozenten erlernen Sie Schritt für Schritt die professionelle Diagnose- und Behandlungsverfahren, lernen von Beginn an den Beruf fachkompetent auszuführen und Ihre Kunden zu beraten. Egal ob Sie Ihre Tätigkeit angestellt in einem Kosmetikinstitut, selbstständig in der mobilen Kosmetik oder im eigenen Studio ausüben werden. 

AZAV-zertifizierte Ausbildung

LEHRPLAN ZUR AUSBILDUNG:

THEORIE

  • Einführung in den Beruf
  • Hygiene
  • Hygienemaßnahmen am Arbeitsplatz
  • Persönliche Hygiene
  • Instrumentenhygiene
  • Umgang mit dem Sterilisator
  • Ansetzen einer Desinfektionslösung 
  • Mikrobiologie
  • Gesetzeskunde
  • Anatomie und Physiologie der Haut und Hautanhangsgebilde
  • Beurteilen der Haut nach Sekretionstypen / Anamnese
  • Anatomie und Physiologie des Körpers
  • Dermatologie
  • Diabetes + Bluter

    • Krankheitsbild und Merkmale
    • Behandlungsverfahren
  • Hautanalyse
  • instrumentelle Hautanalyse
  • Rohstoffe und Chemie in der Kosmetik
  • Möglichkeiten der apparativen Kosmetik
  • Wirkstoffkunde, Inhaltsstoffe pflegender Kosmetik
  • Ernährungslehre
  • Karteikartenführung
  • Spa- und Wellnessanwendungen
  • Nageldesign Grundausbildung
  • Visagistik
  • Marketing

    • Kalkulation und Verkauf
    • Preiskalkulation
    • Warenpräsentation
    • Produktschulungen
    • Existenzgründung
  • uvm.

PRAXIS

  • Hautanalyse, instrumentelle Hautanalyse
  • kosmetische Gesichtsbehandlungen
  • Anti-Age-Behandlung
  • Apparative Kosmetik
  • Akne-Behandlung
  • Beurteilen der Haut / Anamnese
  • Erstellen von Behandlungsplänen
  • Tiefenreinigungsverfahren, Peelings
  • Ampullenbehandlungen
  • Depilation
  • Sugaring
  • Klassische Gesichts- und Dekolleté-Massage
  • kosm. manuelle Lymphdrainage
  • Ganzkörpermassage
  • Nagelmodellage mit UV-Gel
  • professionelle Maniküre
  • Lackiertechniken
  • Handmassage
  • Visagistin 
  • uvm.

FÖRDERUNG

Die Ausbildungsdauer beträgt
Teilzeit-Tagesform,
ca.  6 Monate, 440 UStd.  in: 

Montag bis Freitag,
von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

 

Ganztags, 

ca.  3 Monate

Montag bis Freitag,
von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Wir bilden in kleinen Gruppen aus!

 

Mit dem Abschluss Ihrer Ausbildung erhalten Sie eine Zeugnis, 

werden mit bestandener Prüfung zum/r Verbandskosmetiker/in ernannt

und mit einem Zertifikat und einer Berufurkunde ausgezeichnet.

 

Ausbildungsgebühr € 3017

Ratenzahlung 7x € 400,00

Anzahlung € 518,70

Inklusive Berufsurkunde