STARTEN SIE 2019 RICHTIG DURCH!

Gehen Sie Schritt für Schritt in Ihre erfolgreiche Zukunft.

 

Legen Sie jetzt mit Ihrer Ausbildung zur Fußpflgerin

den Grundstein für ihre berufliche zukunft



Mit Ihrer Ausbildung zum Fußpfleger oder zur Fußpflegerin erwartet Sie ein zukunftssicherer Beruf mit sicheren Einkünften und breitgefächerten Möglichkeiten.

Der Fußpfleger/in kann mit verschiedensten Behandlungsmethoden einen großen Beitrag zur Gesunderhaltung der Füße leisten.

Neben der eingehenden Pflege der Füße umfasst dieses Berufsbild auch regulierende und direkt heilende Anwendungen.

Die Fußpflege stellt als Gesundheitsvorsorge eine absolute Notwendigkeit dar.

Fußpfleger bestimmen die Maßnahmen und Methoden und üben Ihren Beruf weitgehend selbstständig aus. Durch die konsequent medizinische Ausrichtung des Berufes ergeben sich gute Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Allgemeinmedizinern, Hautärzten und Orthopäden, um nur einige zu nennen.

 

 

 

Die Fußbehandlung erfolgt z.B. durch:

 

- Nagelpflege, um ein schönes Aussehen der Nägel zu erreichen

- Hautpflege, um ein gutes Hautbild zu erzielen

- Fußmassagen für das Wohlbefinden

- Beinenthaarungen für ein gepflegtes Aussehen

- Prophylaxe vor eingewachsenen Nägeln, Fußpilz, Schweißfuß

- Ergänzende Behandlung von Beschwerden, schmerzhaften 

   Fußveränderungen und Krankheitsbildern


Informieren Sie sich über die Lehrinhalte unserer kompakten Ausbildungsangebote und qualifizieren Sie sich zum Beruf der Fachfußpfleger/in mit Ihrer sehr intensiven und praxisorientierten Ausbildung.


unsere Fußpflegeausbildungen

 »» Verbandsfußpflege ««

Ausbildung zur Verbandsfußpflege (med)

Unterricht in Theorie und Praxis

Ausbildungsdauer 6 Monate in Teilzeit oder 3 Monate in Vollzeit

Abschluss Zertifikat und Berufsurkunde des Bundesverband

Teilzeitausbildung, tägl. Montag bis Freitag

 

Ausbildungsgebühr: €  3017

Gebühr Berufsurkunde: € 58

                           

Info Lehrplan...  

 »» Fachfußpflege (med.) ««

Ausbildung zur ganzheitlichen Fachfußpflege (med.), Intensivausbildung,

Ausbildungenin Tages-, Nachmittags- und Abendform

Unterricht in Theorie und Praxis 

Ausbildungsdauer 1,5 Monate in Vollzeit
Ausbildungsdauer 3 Monate in Teilzeit (Vormittag-, Nachmittag, Wochenend- oder Abendform)

 

Abschluss Zertifikat und Berufsurkunde des Bundesverband.

 

Ausbildungsgebühr: € 1557         

Gebühr Berufsurkunde: € 58

 

Info Lehrplan...  

 »» Fußpflege (vormed.) Kurzzeitausbildung in nur 1 Woche««

Ausbildung in Theorie und Praxis,
überwiegend praktische Unterrichtsstunden

Abschluss Zertifikat und Berufsurkunde des Bundeverband.

 

Ausbildungsgebühr: € 630      
Gebühr Berufsurkunde: € 58,-

 

Info Lehrplan...  


Info!

Seid dem 01.Januar 2002 darf der Titel med. Fußpfleger, med. Fußpflegerin, laut Podologengesetz, nicht mehr verwendet werden.

 

Das Podologengesetz besagt: 

Als Podologen und/ oder med. Fußpfleger/in dürfen sich nur Personen bezeichnen, die eine 2-jährige Ausbildung mit Staatsexamen absolviert haben. (Titelschutz)

Fußpfleger/innen die anders ausgebildet sind dürfen sich nicht med. Fußpfleger nennen, jedoch bei der Bezeichnungen wie z.B. "Institut oder Praxis für med. Fußpflege..." wird die Tätigkeit und nicht die Berufsbezeichnung/ der Beruf zu Ausdruck gebracht.

    Weiterbildung zahlt sich aus!
Informieren Sie Sich auch über unser Angebot an Workshop´s und Seminaren.

 

mehr erfahren....


RUFEN SIE UNS EINFACH AN:

Kostenlos und unverbindlich

02434-9266498

oder einfach


Werden Sie Modell in unserer Kosmetikfachchule

Für unsere Kosmetik- und Fußpflegeausbildungen suchen wir Modelle.

In unsere Kosmetik- und Fußpflegeschule schenken Sie Körper und Seele einen Kurzurlaub mit Wärme, Wohlbefinden und Entspannung.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf zur Terminvereinbarung. oder senden Sie uns eine Nachricht. über das Kontakt-Formular.